5 Tricks für mehr Leichtigkeit im Alltag

Mehr Ruhe und Gelassenheit in den Alltag zu bringen ist kein Act. Auch wenn du erstmal denkst: “Nein, das geht nicht – bei mir ist alles ganz besonders schlimm stressig!” Doch! Es geht. Mit einfachen Tricks ersetzt du Stress durch Leichtigkeit.

Du musst es nur wollen. Der Wille steht immer an erster Stelle. Also: Hast du Lust das Hamsterrad anzuhalten?

Dann geht es los 🙂

Stell dir den Wecker zehn Minuten eher

Nutze die zehn Minuten, um dir das Gefühl eines freien Tages zu holen. Du liegst im Bett und hast noch Zeit. Deine Zeit. Denke dabei nicht an das, was alles ansteht, sondern an deine Träume, schöne Momente oder genieße einfach, dass dein Körper auf einer Matratze liegt. Der Morgen ist enorm wichtig. So wie wir den Tag starten, so gestaltet sich der Tag. Fängst du ihn sofort mit Stress und Hektik an, wird sich dieses Gefühl durchziehen. Gönne dir das Nichts-Tun am Anfang eines neuen Tages.

Fünf große Atemzüge, bevor du das Haus verlässt

Nimm dir die Zeit dafür, zum Beispiel wenn du allein im Bad stehst oder bevor du die Tür zur Außenwelt öffnest. Fünfmal tief und satt ein- und ausatmen. Vielleicht schließt du die Augen dabei. Der Atem macht dich ruhig und wirkt wie eine kleine Meditation. Hier bist du noch mal ganz bei dir. Alles ist gut. Alles darf gut sein. Ich empfehle, diese Übung mal eine ganze Woche lang, also jeden Tag zu machen. Es könnte dein Leben verändern.

Nimm dir Pausen

Egal, ob du studierst oder arbeitest: Nimm dir eine Stunde Pause. Verlasse den Arbeitsplatz und nimm Abstand zu dem, was du tust. Am Rechner zu essen ist energetisch gesehen nicht gesund. Du stopfst nicht nur die Nahrung schnell hinunter, sondern gleichzeitig auch die Arbeit hinterher-in deinen Magen!

Gras witzig bart

Höre dein Lieblingslied

Du kennst einen Song, der dir stets ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Dieser Song ist dein Rezept für deine eigene Entspannung. Hör ihn laut im Auto oder über die Kopfhörer, wenn du nach Hause läufst. Oder drehe ihn auf, wenn du duschst oder das Essen vorbereitest. Lieblingssongs verbinden uns immer mit der eigenen Kraft. Sie zünden ein Feuer und das Leben macht von einer Sekunde auf die nächste wieder mehr Spaß. Bediene dich dieses einfachen Mittels – jederzeit. Es sorgt dafür, das Leben nicht so bitterernst zu nehmen.

Ein Ritual am Abend

Tue etwas, das dich runter bringt und tue für eine Weile stets das selbe. Rituale helfen mehr Ruhe in dein Leben zu bringen. Hier ein paar Ideen:

  • gemeinsam zu Abend essen ( 40 % der deutschen Familien tun dies nicht mehr )
  • Dankbarkeit praktizieren: schreibe auf, warum der Tag heute der Knaller war
  • joggen oder spazieren gehen ( 20 Minuten reichen völlig )
  • nochmal 5 große Atemzüge nehmen
  • ein paar Seiten eins Buches lesen

Wenn du keine Zeit dafür hast, frage dich, ob du online wirklich heute etwas Wichtiges verpasst hast. Falls nicht, mein Vorschlag: Nimm die Onlinezeit und investiere sie lieber in dich.

Hat dir der Artikel gefallen?

Gib Manu ein Eis aus:

Weiterlesen ...

Kommentare:

6 thoughts on “5 Tricks für mehr Leichtigkeit im Alltag”

  1. Dominik sagt:

    Hallo Manu,

    erstmal Kompliment für die tolle Seite. Sanna hat ja tüchtig die Werbetrommel auf FB für Dich gerührt 😉

    Mein Morgenritual ist sehr simpel. Der Wecker klingelt, meine Frau steht auf und ich schlafe weiter. Wenn Sie dann aus dem Bad kommt schmeißt sie mich aus dem Bett oder hetzt das Kind auf mich.

    Ich lebe mehr die Rituale am Abend. Dazu gehört bei mir:
    – die ToDoListe für den nächsten Tag
    – das gemeinsame Essen
    – die Gute-Nacht-Geschichte fürs Kind
    – über den Tag nachdenken und für die tollen Erlebnisse dankbar sein
    – eine Stunde vorm Schlafengehen den Fernseher aus um runter zu kommen – lieber was Lesen oder in der Badewanne entspannen (Ausnahme: Fußball 😉 )

    So komme ich runter, versuche keinen unnötigen Stress aufzubauen und meine Leichtigkeit zu bewahren.

    Viele Grüße, Dominik

    1. Manu sagt:

      Hallo Dominik, danke für dein Kompliment. Ich freue mich sehr 🙂 Endlich ist alles online. Das war eine Menge Arbeit die letzte Zeit und jetzt ist es da. es fühlt sich so gut an !! Es ist so wichtig, dass man sich Zeit für die wichtigen Dinge im Leben nimmt, selbst wenn man sie eben quasi „einplanen“ muss. Danke für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße, Manu

  2. Andrea sagt:

    Liebe Manu,
    den Wecker habe ich 10 Minuten früher gestellt und beim Verlassen des Hauses 5 x tief durchgeatmet. Beides hat mir geholfen, den Arbeitstag ruhiger anzugehen. Jetzt lese ich wieder in deinem Blog und schaue nicht fern. Ganz entspannend. Mach weiter so.
    Ich- auf jeden Fall!😃

    1. Manu sagt:

      Blog lesen statt TV schauen. WOW. Das gefällt mir. Und Ja! Tiefe Atemzüge sind ein Wunder 🙂 Wichtig ist es, dran zu bleiben und sich immer wieder daran zu erinnern, dass man stets selbst etwas für sich tun kann. Liebe Grüße.

  3. Hallo Manu,
    das sind sehr einfache, und daher sehr gute Tipps. Denn was du nicht immer und ständig (vielleicht mit Erinnerung eines PostIts) machen kannst, das machst du leider in der Praxis weniger bis nie 😉
    Das zeigt mir zumindest meine eigene Erfahrung und die meiner Klienten…

    Alles Liebe!
    Michael

    1. Manu sagt:

      Hey Michael, danke für dein Kommentar. Ja total. Ich muss mich auch immer wieder erinnern. So läuft das eben. Disziplin und Training des Kopfes .. 🙂

Kommentar verfassen